Forschergruppen

FOR 436

Topicbild

Wenn es dem Wasser zu eng wird
Die Eigenschaften von Wasser an den Grenzflächen biomolekularer Systeme untersucht die Forschergruppe 436, in der Chemiker und Physiker aus Dortmund, Bochum, Darmstadt und Rostock kooperieren. Mit Hilfe von Rastersondenmikroskopie, Röntgen- und Neutronenbeugung kommen sie den Grenzflächenphänomenen in kleinsten Strukturen auf die Spur.
Stellvertretender Sprecher: Prof. Hermann Weingärtner, Physikalische Chemie II (RUB)

Homepage des FOR 436



FOR 618

Einem chemischen Rätsel auf der Spur
Wie setzen sich einzelne Moleküle zu Molekülaggregaten zusammen und bilden schließlich makroskopische Kristalle? Dieses große Rätsel der Chemie erforschen Wissenschaftler der Universitäten Bochum, Duisburg-Essen und Düsseldorf in der Forschergruppe 618.
Sprecher: Prof. Wolfram Sander, Organische Chemie II (RUB)

Homepage FOR 618



FOR 630

Topicbild

Metallhaltige Verbindungen gegen Krebs
Einen neuen Ansatz bei der Suche nach Wirkstoffen gegen Krebs verfolgt die Forschergruppe 630: Sieben Gruppen an fünf Standorten, davon drei in Bochum, untersuchen neuartige metallhaltige Verbindungen (Organometalle) auf ihre wachstums- und somit krebshemmenden Eigenschaften.
Sprecher: Prof. Nils Metzler-Nolte, Anorganische Chemie I (RUB)

Homepage des FOR 630